Weintal

Immer wieder bekommen wir von unseren Gästen die berechtigte Frage gestellt, warum das Weintal eigentlich Weintal heißt? Nun, es ist ganz einfach: Wir machen in unserem Weintal mit großen Erfolg unsere eigenen Weine.

Begonnen habe ich vor einigen Jahren mit klassischen Obstweinen. Besonders schmackhafte Sauerkirsch- oder Brombeerweine werden jedes Jahr in ausreichendem Umfang gekeltert. Die aromatischen Früchte beziehen wir auf regionalen Märkten von uns bekannten Beerensammlerinnen.

2013 haben wir endlich selbstgekelterte Traubenweine in unser Repertoire aufgenommen. Wir beziehen unsere speziellen Trauben von einem Weinbauern aus der Region Baia Mare. Seine Traube ist eine sehr alte und auch bei uns in den Bergen der Maramures verbreitete Weinsorte. Der daraus erzeugte Wein wird in Österreich Uhudler genannt und erfreut sich seit Jahren wachsender Popularität.

Jedes Jahr im September beziehe ich von ihm eine gerade noch überschaubare Menge Trauben, handverlesen versteht sich.

Uns verbindet eine kollegiale Freundschaft, denn auch dieser Weinbauer macht einen eigenen Hauswein. Anläßlich eines Besuchs stellte sich heraus, dass wir über meine Frau miteinander verwandt sind. Ja, die Maramures ist klein, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Die direkt am Weinberg verladenen Trauben werden anschließend im Weintal gekeltert. Unser Name verpflichtet. Bei meinen Bemühungen um gut bekömmlichen Wein unterstützt mich ein befreundeter und bekannter Winzer aus dem Vogtland. Dank seiner Hilfe konnte ich diesen Herbst meine Winzergesellenprüfung erfolgreich bestehen. Aus einem ehemaligen Hobby ist über Nacht eine respektable Passion geworden.

Inzwischen haben wir schon einige Degustationen mit Gästen veranstaltet und das Echo ist - gelinde ausgedrückt - von Begeisterung getragen. So ermutigt und herausgefordert, habe ich nun für die Saison 2014 einige Weine vorbereitet.

Eine kleine Wein-Kollektion ist entstanden und kann anläßlich der beliebten Abendessen im Pavillon verkostet werden. Im Angebot werden je nach Tagesmenü trockene Rot- oder Weißweine sein. Und für Liebhaber von Obstweinen kann ich schon hier exzelenten Hagebutten- und Sauerkirschwein ankündigen.

La multi ani!