Die vierte Tour (Obcina-Tour) ist die am meißten gebuchte Tour. In erster Linie ist sie eine Wandertour, doch ist sie hinsichtlich des Tagesziels Obcina bedeutend mehr! Sie ist inzwischen unsere gefragteste Wandertour geworden und verdient besondere Beachtung!
Wir wandern vom Gästehaus "TalWein" in ca. 3 bis 4 Stunden hinauf zu einem in 1000 Metern Höhe gelegenen Minderheiten-Bergdorf. Hier leben - jenseits der ansonsten anzutreffenden Elektrizität und Befahrbarkeit durch Pferdekutschen - ausschließlich Ruthenen. Nach einer Lunch-Pause besichtigen wir die einmalige wie auch unter ethnologischem Gesichtspunkt hochinteressante Streusiedlung, besuchen einen dort lebenden Böttcher und seine Familie sowie andere, meißt sehr kinderreiche Familien, und steigen nach ca. 2 Stunden wieder hinab ins malerische Weintal. Eine idyllisch am Wegrand gelegene, kleine Privatkirche wird uns zur Besichtigung einladen. Der Wanderweg ins und durchs Weintal gilt als einer der schönsten der ganzen Gegend. Nach etwas mehr als 2 Stunden erreichen wir unser Gästehaus. Um sich auf diese Wanderung, die ohne Frage der Höhepunkt eines Besuchs im Weintal darstellt, bestens vorzubereiten, empfehle ich die Lektüre meiner Internetseite "Obcina", und, vielleicht noch besser, meinen 80 minütigen Film "Obcina - Wenn der Berg ruft".

Geschätzte Dauer der "Obcina-Tour" etwa 7-9 Stunden
gewanderte Strecke etwa 15 km
Tagebegleitung dieser Wanderung: 100,- EUR (Gruppenpreis bis zu 6 Personen)

Einige Fotos zur besseren Veranschaulichung:
Heuernte in Obcina
Flachsbrechen in Repedea
Heuernte in Obcina
Zäune in Obcina Dorfansicht von Obcina